Verfasst von: Wolfgang | 6. März 2009

Roccella Ionica – Reggio di Calabria (Str. v. Messina)

CIMG4210Am 03. Maerz haben wir uns um 11:30 Uhr aus dem Hafen von Roccella herausgelotet. Das geht wirklich nur bei ruhiger See und ist auch dann noch spannend. Alles ging gut und mal wieder hatten wir Glueck. Die angesagten Suedstuerme kamen erst, nachdem wir um Mitternacht Reggio di Calabria erreicht haben. Seit dem Nachmittag des 04. Maerz herrscht Sturm in der Strasse von Messina (wie im uebrigen in allen italienischen Seegebieten vom Ligurischen rund rum bis auf die andere Seite, also Ionisches und auch Adria). Fuer den potthaesslichen Hafen von Reggio werden fuer Aura 35 Euro verlangt – immerhin mit Wasser und Strom. Wenn wir morgens aus den Luken schauen, ist uns leider bisher der Blick auf den imposanten Etna verschlossen. Schwarze Wolken verhuellen ihn. Es ist noch nicht absehbar, wann wir hier wegkommen. Vielleicht verholen wir uns ja erstmal 6 Seemeilen weiter nach Messina. Dann waeren wir immerhin in Sizilien und koennten „Cosa Nostra“ spielen… .CIMG4202

Seemeilen: 72

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: